K O M M U N I K AT I O N S D E S I G N

L A N D - D A T A   G m b H

Das Unternehmen aus Visselhövede ist mit seiner Software

ADNOVA führend in der landwirtschaftlichen Buchführung.

Kunden sind Buchstellen und Steuerberater sowie Landwirte.

Meist werden diese beiden Zielgruppen spezifisch beworben, ab und an aber auch gemeinsam.

Derzeit wird ADNOVA+ entwickelt, eine neu strukturierte,

cloudbasierte Kompaktsoftware, deren erste Module schon eingeführt sind. Parallel dazu existiert ADNOVA weiter. Für

eine Übergangszeit gibt also für eine zwei Welten: Die von ADNOVA und die von ADNOVA+.

Nicht nur Visuelles war gefragt. Auch griffige Texte.


A S O B   G m b H

Die ASOB, Akademie für Steuern, Organisation und Beratung GmbH, bildet auf verschiedenen Qualifikationsebenen

Mitarbeiter für das landwirtschaftliche Steuerwesen aus. Durch das hohe Niveau des Bildungsangebotes gehört das

Unternehmen zu den führenden der Branche.

 Um diese Position halten und ausbauen zu können, wurde ein ganzheitliches Erscheinungsbild entwickelt, dessen zentrales Element eine Präsentationsmappe ist. Diese soll

Entscheidungsträger in Steuerkanzleien und Buchstellen

einerseits über das gesamte Leistungsspektrum der ASOB informieren, andererseits aber auch einen schnellen Zugriff

auf spezielle Ausbildungsmodule und Dienstleistungen ermöglichen. Die Zielgruppe ist eher konservativ. Deshalb galt: Seriös, modern, aber auf keinen Fall marktschreierisch.

 


W E I T E R E  P R O J E K T E

 

CLASEN § CO Baumschulen GmBH

Corporate Design, Logo, Claims, Markenname, Text

 

MACH AG

Corporate Design, Bildwelten, Claims, Text

 

PREUSS MESSE Baugesellschaft mbH

Corporate Design, Logo, Bildwelten, Claims

 

HANS REINKE Baumschulen

Corporate Design, Logo

 

KAMMERCHOR UND KAMMERORCHESTER Wedel e. V. 

Drucksachen, Bildwelten

 


G R A F I K

G R A F I K          

Analoges Zeichen, digitales Zeichnen – oder Beides miteinander verbunden? Die gestellte Aufgabe bestimmt die Wahl des geeigneten Mittels. Durch die digitale Bilderflut haben sich die Sehgewohnheiten zugunsten von 3D Animationen verändert.

Gerade deshalb ziehen Skizzen, Handzeichnungen und Darstellungen mit analogem Zeichenanteil oft eine höhere Aufmerksamkeit auf sich. Einerseits, weil sie dem Betrachter

ein ungewohntes Seherlebnis bieten und andererseits, weil sie etwas vermögen, was der stets zur Perfektion neigenden digitalen Animationen meist nicht so gelingt – durch Abstraktion den Blick des Betrachters auf das Wesentliche zu lenken.

Ein weiterer Vorteil: Sehen z. B. Kunden bei einer Präsentation schon alle Details, dann ist ihnen die Teilnahme am kreativen Prozess verwehrt. Alles scheint schon festgelegt.

F R E I E  G R A F I K

Lob den Mischformen. Durch die Verbindung von analogem und digitalem Zeichen mit der Fotografie ergeben sich unendliche darstellerische Möglichkeiten.